Bleaching | Zahnarzt Dr. Gutsche in Koblenz
Bleaching Koblenz | Zahnarzt Dr. Gutsche

Bleaching

Das Bleaching, also das Aufhellen von Zähnen, wird auch in Europa immer populärer! In unserer Praxis in Koblenz können Sie Ihre Zähne professionell von Zahnarzt Dr. Gutsche aufhellen lassen.

Die beim Bleaching verwendeten Produkte sind heute bestens erprobt, und bei sachgemäßer Anwendung unter fachkundiger Kontrolle unschädlich für Zähne und Zahnfleisch.

  • Verfärbte Zähne können mit verschiedenen Methoden aufgehellt werden, von innen oder außen, zu Hause oder in der Zahnarztpraxis. Beim internen Bleaching (von innen) werden einzelne verfärbte Zähne vom Zahnarzt mit einer aufhellenden Einlage versehen; das externe Bleaching eignet sich besser zum gleichmäßigen Aufhellen mehrerer Zähne.
  • Beim Bleaching wird entweder in der Praxis oder zu Hause ein Gel auf die Zähne aufgetragen, das die Zahnsubstanz aufhellt. Der Wirkstoff Carbamidperoxid ist ungiftig und wird beispielsweise auch zum Bleichen der Haare verwendet. Aufgehellt wird immer nur die natürliche Zahnsubstanz. Füllungen, Kronen etc. können nicht aufgehellt werden!

Zähne vor und nach Bleaching

  • Um beim Bleaching ein möglichst gutes Ergebnis zu erhalten, sollte in jedem Fall zunächst eine professionelle Zahnreinigung erfolgen, und Ihre Zähne sollten vorher auf Karies, undichte Füllungen und Kronen sowie frei liegende Zahnhälse bzw. Zahnwurzeln kontrolliert werden. Dann wird die Farbe Ihrer Zähne bestimmt und nach der Behandlung mit dem erreichten Ergebnis verglichen. Manche Verfärbungen sprechen schneller an, andere benötigen länger dauernde oder wiederholte Behandlungen.
  • Bei der Entscheidung, ob das Bleaching zu Hause (Homebleaching) durchgeführt wird, oder in der Praxis (In-Office Bleaching), ist zumeist der Zeitfaktor ausschlaggebend: Das Homebleaching benötigt in der Regel etwa zwei bis drei Wochen; das In-Office Bleaching dauert etwa eine Stunde. Wir empfehlen in den meisten Fällen das professionelle Bleaching in der Praxis, weil größere Helligkeitsstufen erreicht werden.
  • Der Behandlungserfolg hängt beim Bleaching neben der Art der Verfärbung auch stark von den Ernährungsgewohnheiten ab! Unmittelbar nach dem Bleaching sollten Sie deshalb nichts essen und natürlich auch nicht rauchen. Es empfiehlt sich, in den ersten zwei Wochen generell auf stark färbende Getränke wie Tee, Kaffee, Rotwein sowie aufs Rauchen zu verzichten. Um das Resultat langfristig aufrechtzuerhalten, genügt in der Regel eine Auffrischungsbehandlung (Touch-up) alle zwei bis drei Monate.